Dehesa La Granja

Dehesa La Granja

Dehesa La Granja

Dehesa La Granja

Alejandro Fernández musste bereits mit 13 Jahren sein Brot verdienen und übte verschiedene Berufe aus, u.a. verkaufte er Landmaschinen, die er zum Teil selbst konstruierte. In dieser Zeit hatte Ribera del Duero, abgesehen vom Mythos Vega Sicilia, keinerlei Reputation für hochwertige Weine. Man produzierte in diesem unwirtlichen Gebiet mit seinen heißen Sommern und bitterkalten Wintern leichte, helle Rotweine für den sofortigen Konsum. 1972 gründete er dann sein Weingut in Pesquera mit dem er Weltrum erlangte. Der landwirtschaftliche Betrieb Dehesa La Granja liegt in der Provinz Zamora, Jahrhunderte lang als Tierra del Vino (Land des Weines) bekannt. Von der Tradition dieses einst größten regionalen Weinerzeugers zeugt der große unterirdische Keller. Er wurde von 125 Arbeitern zwischen 1750 und 1767 aus den Felsen gehauen. Das zwischenzeitlich heruntergekommene Anwesen wurde Ende der 90er Jahre von der Familie Alejandro Fernández erworben und man begann sofort die Qualitätsphilosophie beim Wein umzusetzen. Das Gutshaus und die Wirtschaftsgebäude wurden renoviert und moderne Anlagen für die Weinerzeugung installiert, sowie 250 ha Tempranillo-Reben von alten Klonen gepflanzt. Der Gewölbekeller aus dem 18. Jhdt. mit seiner konstanten Temperatur und idealen Luftfeuchtigkeit wird weiterhin genutzt. Zwei Jahre reifen hier die Weine in den 3000 Barriques und vermitteln dem Wein einen Flair, der an längst vergangene Zeiten erinnert. Für die Weine zeigt sich wie bei Pesquera, Condado de Haza und El Vinculo die Kellermeisterin Eva-Maria Fernández Rivera verantwortlich.

1 Artikel

pro Seite

  • 2007er Dehesa La Granja VdT   kraeftig rot
    Vom Tempranillo Grossmeister Fernandez

    2007er Dehesa La Granja VdT

    Dehesa La Granja - Spanien / Kastilien

    1 Kundenmeinung(en)
    auf Anfrage Film ansehen

    Da die Rebfläche des Dehesa La Granja über die Grenze der D.O. Toro hinausgeht und Alejandro Fernandez nicht bereit war, auf einige jenseitige Parzellen zu verzichten, verkauft er den Dehesa La Granja lieber als Vina del la Tierra(Landwein), denn mit der Herkunftsbezeichnung Toro. Ein üppiger und ausdruckstarker Wein mit viel Temperament. 91 Punkte von Robert Parker Wine Advocate # 195 für 2005.

    Da die Rebfläche des Dehesa La Granja über die Grenze der D.O. Toro hinausgeht und Alejandro Fernandez nicht bereit war, auf einige jenseitige Parzellen zu verzichten, verkauft er den Dehesa La Granja lieber als Vina del la Tierra(Landwein), denn mit der Herkunftsbezeichnung Toro. Ein üppiger und ausdruckstarker Wein mit viel Temperament. 91 Punkte von Robert Parker Wine Advocate # 195 für 2005.

    9,99 €

    pro Flasche

    Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    0.75 Liter ( 13,32 € / Liter ) / 14% Alkohol

    Artikel: 113679

    RebsorteTempranillo
    Barrique 24 Monate im Barrqiueamerikanisches Holz
    Auszeichnungen91 Punkte Robert Parker (Wine Advocate #195) für 2005
    Schmeckt zuRindergerichteWildgerichte

1 Artikel

pro Seite

1
Kundenzufriedenheit
Service

Kundenservice:
Mo. - Fr. 9-16 Uhr


Service-Telefon:
0 70 31 / 4 63 86 42


E-Mail:
info@genuss7.de

Newsletter

* Pflichtfeld