Finca el Quinon

Finca el Quinon

Finca el Quinon

Finca el Quinon

Die Geschichte der Finca El Quinon (Vinas del Jaros) lässt sich bis mindestens 1863 zurückverfolgen, als sie aus dem Besitz der Kirche in private Hände überging. In unmittelbarer Nachbarschaft zu Vega-Sicilia, Tinto Pesquera und Hacienda Monasterio gelegen, gehört sie heute der Familie Osborne-Osborne, Nachfahren von Thomas Osborne Mann, dem Gründer des berühmten Sherry-Produzenten. Als davon unabhängiges Unternehmen betreiben die Osborne-Osbornes Weinbau in Priorato und Toro, ein weiteres Gut entsteht im Rioja; in der Cava-Region Penedes und Rueda kooperieren sie mit befreundeten Erzeugerfamilien. Die derzeit 65 Hektar eigenen Weinberge der Finca El Quinon liegen rund um das Gut in einer der Top-Lagen des Ribera del Duero, nur ca. 1 Kilometer vom Fluss Duero entfernt; Kalkstein, Sand und Kies prägen die Böden. Umgeben ist die Bodega von einem Eichenhain (in Spanisch "Jaros"), der bei der Namensgebung von Kellerei und dem Zweitwein Pate stand. "Sembro" dagegen verweist auf die Drossel, die auf dem Weg zur Überwinterung in Afrika im Ribera del Duero Halt macht und sich dort die eine oder andere Weintraube pickt. "Chafandin" hat seinen Ursprung im Namen eines Räubers, der der Geschichte zufolge in der Region gehaust und sich in den Weinbergen der Finca versteckt hat. Verantwortlich für die Weine ist Önologe Alvaro Trigueros Vicente, der Rebsortenspiegel wird bestimmt durch die in der Region vorherrschende Tempranillo-Traube (60 Hektar), ergänzt um 5 Hektar Cabernet Sauvignon und Merlot.

1 Artikel

pro Seite

  • 2014er Finca el Quinon Sembro Tempranillo DO   fruchtig frisch
    Ein feinwürziger Tempranillo

    2014er Finca el Quinon Sembro Tempranillo DO

    Finca el Quinon - Spanien / Ribera del Duero

    auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage Film ansehen

    Der Name Sembro verweist in diesem Fall auf die Drossel, die auf dem Weg von Nordeuropa zur Überwinterung in Afrika im Ribera del Duero Halt macht und sich dort die eine oder andere Weintraube pickt. Ausgebaut wurde dieser reinsortige Tempranillo für rund 4 Monate in Barriques aus französischer Eiche. Der Wein zeigt eine fruchtbetonte Nase mit Aromen von Brombeeren, Kirschen, Pflaumen, Vanille, Lakritz, Kakao, Toastbrot, Rauchfleisch, Gewürznelken und Veilchen. Am Gaumen druckvoll, fleischig, saftige Frucht, feinwürzig, viel samtenes Tannin, mukulöse Eleganz, enormer Charme, zeigt Finesse und einen langen Nachhall. 87 Punkte von Robert Parker (Wine Advocate #208) für 2012.

    Der Name Sembro verweist in diesem Fall auf die Drossel, die auf dem Weg von Nordeuropa zur Überwinterung in Afrika im Ribera del Duero Halt macht und sich dort die eine oder andere Weintraube pickt. Ausgebaut wurde dieser reinsortige Tempranillo für rund 4 Monate in Barriques aus französischer Eiche. Der Wein zeigt eine fruchtbetonte Nase mit Aromen von Brombeeren, Kirschen, Pflaumen, Vanille, Lakritz, Kakao, Toastb...

    8,59 €

    pro Flasche

    Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    0.75 Liter ( 11,45 € / Liter ) / 14% Alkohol

    Artikel: 117054

    RebsorteTempranillo
    Barrique 4 Monate im Barrqiuefranzösische Eiche
    Auszeichnungen87 Punkte Robert Parker (Wine Advocate #208)genuss7.de: 90 Punkte
    Schmeckt zuRindergerichteRindergulasch

1 Artikel

pro Seite

1
Kundenzufriedenheit
Service

Kundenservice:
Mo. - Fr. 9-16 Uhr


Service-Telefon:
0 70 31 / 4 63 86 42


E-Mail:
info@genuss7.de

Newsletter

* Pflichtfeld