Yantai Changyu

Yantai Changyu

Die moderne chinesische Weingeschichte begann im Jahre 1892 mit dem Bau einer Kellerei. Der Regierungsbeamte Zhang Bishi führte aus Europa 120 Vinifera-Sorten ein, kaufte 67 Hektar Land in Yantai auf der Halbinsel Shandong und gründete die Kellerei Changyu (Zhang Yu = Wohlstand). Als Kellermeister wurde der österreichische Konsul Baron Max von Babo eingesetzt, der Fässer und Pressen aus Österreich einführte und die Kellerei zu internationalem Ansehen brachte. Das war die Geburtsstunde des heutigen Wein-Unternehmens mit dem vollen Namen "Yantai Changyu Pioneer Wine Company Limited". Ursprünglich war dies ein reiner Staatsbetrieb, in der Zwischenzeit hält der Staat noch 51 % der Aktien. Die Weingärten umfassen knapp 4.700 Hektar Rebfläche. Die Trauben werden von 400 Vertragswinzern bezogen, deren strenge Anbauvorgaben von Weinbau-Fachleuten überwacht werden. Jährlich werden 25.000 Tonnen rote und 6.000 Tonnen weiße Trauben gekeltert und in 124 Stahltanks à 100.000 Liter vergoren. Es werden Rot- und Weißweine, sowie auch Sekt, Weinbrand, Wermut und Zider erzeugt. Die Weinpalette umfasst vier Serien mit rund 60 verschiedenen Produkten. Das Unternehmen wird oft als die Nummer eins in China genannt, der Marktanteil wird auf knapp 25 % geschätzt. Seit ein Joint-Venture mit der französischen Firma Castel Group of France eingegangen wurde firmiert das Weingut unter Chateau Changyu-Castel.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Kundenzufriedenheit
Service

Kundenservice:
Mo. - Fr. 9-16 Uhr


Service-Telefon:
0 70 31 / 4 63 86 42


E-Mail:
info@genuss7.de

Newsletter

* Pflichtfeld

-