kräftig rot
Ribera del Duero in Bestform

2017er Pago de Los Capellanes Crianza DO

Pago del los Capellanes - Spanien / Ribera del Duero

auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage
Die Crianza wurde aus der Rebsorte Tempranillo erzeugt und im Barrique ausgebaut. Der Wein zeigt ein konzentriertes Bukett von Brombeeren, Kirschen, Heideleeren, Pflaumen, Vanille, Kaffee, Milchschokolade, Nelken, Paprika, Kräuter, Haselnuss und Veilchen. Am Gaumen komplex, fleischig, dicht, saftig, viel Frucht, feinwürzig, mineralisch, vielschichtig, enormer Charme, muskulöse Eleganz, viel samtenes Tannin und ein sehr langer Nachhall.

Verfügbarkeit: Auf Lager

26,49 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0,75 Liter (35,32 € / Liter) /
14,5% Alkohol
Artikel: 127280
Pago del los Capellanes
Pago del los Capellanes

Das Landgut Pago de los Capellanes befindet sich im Herzen der Region Ribera del Duero in der Provinz Burgos. Es liegt nur einen knappen Kilometer von der Ortschaft Pedrosa del Duero entfert, in der einige der besten Trauben der ganzen Ribera geerntet werden. Am Anfang gab es auf dem Gut nur ein paar tausend... mehr Informationen

Artikelbeschreibung
Details
In unmittelbarer Nähe zu der Ortschaft Pedrosa del Duero liegt das Weingut Pago de los Capellanes. Genau hier befinden sich die besten Lagen der Anbauregion Ribera del Duero. Die Kellerei ist umgeben von Weinreben verschiedener Rebsorten am Spalier, wie z. B. Tempranillo, Tinto Fino, Cabernet und Merlot. Eine geringe Produktionsmenge bürgt einerseits für eine rigorose Qualitätskontrolle des Endprodukts, andererseits aber auch für eine persönliche Betreuung der abgefüllten Flaschenchargen. In den Weinbergen der Kellerei gestatten sie eine maximale Anbaumenge von 5.000 Kilogramm Trauben pro Hektar. Diese Menge liegt deutlich unter dem Wert von 7.000 Kilogrammg/Hektar, die der Kontrollrat der Ribera del Duero vorschreibt. Die Crianza wurde aus der Rebsorte Tempranillo erzeugt. Die Weinernte begann Anfang Oktober auf den reifsten Anbauflächen. Nach Eingang der Trauben in die Weinkellerei wurden die Trauben nochmals selektiert. Die Gärtanks wurden mit Naturhefe belegt (Veredelung) und die alkoholische Gärung begann. Während der 30-tägigen Einlagerung wurden die Weine täglich umgepumt und aufgerührt, wobei ihre Dichte, ihre Temperatur und die Entwicklung der Hefekulturen kontrolliert wurde. Während der 30-tägigen Einlagerung werden die Weine täglich umgepumt und aufgerührt, wobei ihre Dichte, ihre Temperatur und die Entwicklung der Hefekulturen kontrolliert wird. Nach dem Vergären wurden die Gärtanks geleert und der Wein ins Barrique für die malolaktische Gärung gegeben. Der Wein zeigt ein konzentriertes Bukett von Brombeeren, Kirschen, Heideleeren, Pflaumen, Vanille, Kaffee, Milchschokolade, Nelken, Paprika, Kräuter, Haselnuss und Veilchen. Am Gaumen komplex, fleischig, dicht, saftig, viel Frucht, feinwürzig, mineralisch, vielschichtig, enormer Charme, muskulöse Eleganz, viel samtenes Tannin und ein sehr langer Nachhall.
Zusatzinformation
Zusatzinformation
Jahrgang 2017
Rebsorten Tempranillo
Säure (Gramm) 5.9
Restzucker (Gramm) 2
Trinktemperatur 16-18
Land Spanien
Region Ribera del Duero
Geschmack trocken
Aromaspektrum Nein
Charakteristik Nein
Verschlussart Kork
Lagerfähig bis 2027
Barrique mit Holz
Barrqiuetyp französische Eiche
Monate im Barrqiue 12
Winzer Pago del los Capellanes
Bio Produkt kein bio
Vegan Nein
genuss7-Bewertung 92
Weintyp kräftig rot
Speisen Lammgerichte, Rindergerichte
Bewertung genuss7.de: 92 Punkte
Auszeichnung von Auszeichnung, genuss7.de Punkte
Zutaten enthält Sulfite
potenziell allergenen Substanzen Sulfite
Verantwortlicher Pago de los Capellanes, Camino de la Ampudia, 09314 Pedrosa de Duero, Spanien
Gewicht 1
Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Sie bewerten den Artikel: 2017er Pago de Los Capellanes Crianza DO
Wie bewerten Sie diesen Artikel? *
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung
Kundenzufriedenheit
Service

Kundenservice:
Mo. - Fr. 9-16 Uhr


Service-Telefon:
0 70 31 / 4 63 86 42


E-Mail:
info@genuss7.de

Newsletter

* Pflichtfeld

-