Alternativen zu diesem Wein
  1. 2012er Finkenauer Frühburgunder Bubenheimer Honigberg trocken QbA

    2012er Finkenauer Frühburgunder Bubenheimer Honigberg trocken QbA

    12,69 €
    0,75 liter (16,92 € / liter)
    14% Alkohol
    Artikel: 121375
  2. 2018er Volker Schmitt Merlot trocken QbA

    2018er Volker Schmitt Merlot trocken QbA

    16,99 €
    0,75 liter (22,65 € / liter)
    14,5% Alkohol
    Artikel: 127686
Im Angebot
  1. 2021er Sella & Mosca Rosé Alghero DOC

    2021er Sella & Mosca Rosé Alghero DOC

    7,29 €
    0,75 liter (9,72 € / liter)
    12% Alkohol
    Artikel: 129912
  2. 2021er Nachts sind alle Burgunder Grau QbA (Markus Pfaffmann Grauburgunder)

    2021er Nachts sind alle Burgunder Grau QbA (Markus Pfaffmann Grauburgunder)

    Sonderangebot 6,99 € Normalpreis 7,49 €
    0,75 liter (9,32 € / liter)
    12,5% Alkohol
    Artikel: 129826
  3. 2018er Antinori Tenuta La Braccesca Vino Nobile di Montepulciano DOCG

    2018er Antinori Tenuta La Braccesca Vino Nobile di Montepulciano DOCG

    Sonderangebot 18,99 € Normalpreis 19,99 €
    0,75 liter (25,32 € / liter)
    14,5% Alkohol
    Artikel: 129819
fruchtig frisch
Ein Gutswein mit Klasse

2018er Weingut Wittmann Spätburgunder trocken QbA

öko-/biolog. Anbau (DE-ÖKO-006)
Weingut Wittmann - Westhofen - Deutschland / Rheinhessen
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Tage
Der Spätburgunder von Wittmann wurde im großen Holzfass ausgebaut. Die sehr schöne Nase zeigt Aromen von Cassis, Kirschen, Himbeeren, Unterholz, etwas Rauchfleisch, Nelken, Marzipan und Veilchen. Am Gaumen fleischig, saftig, feinwürzige Frucht, vielschichtig, seidig, elegant und lange anhaltend.
14,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0,75 liter (19,87 € / liter)
12,5% Alkohol
Artikel: 125563
Weingut Wittmann - Westhofen
Weingut Wittmann - Westhofen

Die Familie Wittmann betreibt seit 1663 Weinbau. In Westhofen, im südlichen Rheinhessen, wurde der Weinbau der Familie Wittmann erstmals urkundlich erwähnt. Aus dieser langen Tradition heraus entwickelte sich über die Jahrhunderte hinweg das Weingut zu seiner heutigen Form. Eine lange Weinbautradition sagt... mehr Informationen

Das Bio-Weingut Wittmann setzt in den letzten Jahren zunehmend die Techniken des biologisch-dynamischen Anbaus in seinem Weingut ein und dies mit überzeugenden Ergebnissen. Philipp Wittmann wird in der internationalen Presse schon als wunderkind of the Rheinhessen (Jancis Robinson) gefeiert. Philipp sieht die Gutsweine als die Visitenkarte des Weingutes, deshalb liegt ihm Eleganz und feine Herkunftsprägung bei diesen Weinen besonders am Herzen. Die Trauben stammen aus gutseigenen Weinbergen, die biodynamisch bewirtschaftet und handwerklich gepflegt werden. Der Wittmann Spätburgunder wurde klassisch auf der Maische vergoren und anschließend zum Großteil im großen Holzfass ausgebaut. Die sehr schöne Nase zeigt Aromen von Cassis, Kirschen, Himbeeren, Unterholz, etwas Rauchfleisch, Nelken, Marzipan und Veilchen. Am Gaumen fleischig, saftig, feinwürzige Frucht, vielschichtig, seidig, elegant und lange anhaltend.
Mehr Informationen
Jahrgang 2018
Rebsorten Spätburgunder
Säure (Gramm) 6
Restzucker (Gramm) 2
Trinktemperatur 14-18
Land Deutschland
Region Rheinhessen
Geschmack trocken
Verschlussart Kork
Lagerfähig bis 2025
Barrique mit Holz
Winzer Weingut Wittmann - Westhofen
Bio Produkt öko-/biolog. Anbau (DE-ÖKO-006)
Biokontrolle DE-ÖKO-022
Vegan ist vegan
genuss7-Bewertung 87
Weintyp fruchtig frisch
Speisen Barbecue, Coq au Vin, Geräucherte Speisen
Bewertung genuss7.de: 87 Punkte
Auszeichnung von genuss7.de Punkte
Zutaten enthält Sulfite
potenziell allergenen Substanzen Sulfite
Verantwortlicher Weingut Wittmann, Mainzer Straße 19, 67593 Westhofen
Weight 1
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:2018er Weingut Wittmann Spätburgunder trocken QbA
Ihre Bewertung